Beratung und Unterstützung bei Depressionen und Angststörungen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

da uns als Schule die körperliche und seelische Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler am Herzen liegt und psychische Erkrankungen auch Kinder und Jugendliche betreffen können, möchten wir an dieser Stelle über Depressionen bei Kindern und Jugendlichen informieren und auf inner- und außerschulische Beratungseinrichtungen in der Region hinweisen. Diese Anlaufstellen bieten auch bei Angststörungen Unterstützung.

Was ist eine Depression? Was kann man als Betroffene/r tun? Wie kann man als Außenstehende/r mit Menschen mit Depression umgehen?

Im Flyer und im Video finden sich Informationen und Hinweise rund um das Thema Depression. Sie wurden vom Kultusministerium für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.

Aktiv gegen Depression

Video: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7231/materialien-unterstuetzen-aufklaerung-ueber-das-thema-depression.html

An wen kann ich mich wenden, wenn ich einige der Symptome von Depression bei mir oder bei Freundinnen/Freunden bemerke?

Ansprechpartner/-innen am Gymnasium Roth:

  • Schulpsychologin Gabriele Kamhuber
  • Beratungslehrerin Rosemarie Mutschler
  • Schulseelsorgerin Friederike Gosdzinski
  • Verbindungslehrkräfte Florian Miehling und Stefanie Fuchs
  • Unterstufenbetreuung Stefanie Fuchs
  • Mittelstufenbetreuung Barbara Frye
  • Oberstufenbetreuung Birgit Freimuth und Dieter Wolf

Darüber hinaus kann jede Lehrkraft vertrauensvoll angesprochen werden.

Alle Anfragen werden ernst genommen und vertraulich behandelt. Bei Bedarf begleiten wir die Weitervermittlung an externe Unterstützungsangebote.

 

Außerschulische Ansprechpartner, v.a. für Kinder/Jugendliche:

Nummer gegen Kummer  (Kostenlose Beratung)

Mo – Sa: 14 Uhr – 20 Uhr
Tel.: 116 111

https://nummergegenkummer.de/

 

Krisenchat

Kostenlose Beratung per WhatsApp, rund um die Uhr

Tel.: 01573/599 81 43

https://krisenchat.de/

 

Telefonseelsorge

Kostenlose, anonyme Beratung rund um die Uhr

Tel.: 0800/111 0  111 oder 0800/111 0 222

https://telefonseelsorge.de

 

Deutsche Depressionshilfe

Kostenlose, anonyme Beratung, Selbsttest, Übersicht zu regionalen Angeboten

Mi und Fr: 8.30 Uhr – 12.30 Uhr

Mo, Di, Do: 13 Uhr – 17 Uhr

Tel.: 0800/33 44 533

https://deutsche-depressionshilfe.de

 

An wen kann ich mich als Elternteil wenden, wenn ich einige der Symptome von Depression bei meinem Kind bemerke?

 

Außerschulische Ansprechpartner, v.a. für Eltern:

Staatliche Schulberatungsstelle für Mittelfranken

Tel.: 0911/58 676 10

verwaltung@schulberatung-mittelfranken.de

 

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle

  • Roth-Schwabach
    Tel.: 09171/40 00
    info@eb-roth-schwabach.de
  • Elterntelefon der Nummer gegen Kummer:
    Mo – Fr: 9 Uhr – 11 Uhr; Di und Do: 17 Uhr – 19 Uhr
    Tel.: 0800/111 0 550

 

Kliniken

  • Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Klinikum Nord der Stadt Nürnberg
    Tel.: 0911/ 398-2800
  • Allgemeine Pädiatrie und Psychosomatische Station für Kinder und Jugendliche im Klinikum Nürnberg Süd
    Tel.: 0911/ 398-2217-5046

 

Krisendienst Mittelfranken

Tel.: 0911 / 42 48 55 0
russisch: 0911 / 42 48 55 20; türkisch: 0911 / 42 48 55 60

https://krisendienst-mittelfranken.de/

 

Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Gelbe Seiten

https://dienste.kvb.de/arztsuche/app/einfacheSuche.htm

 

Psychotherapeuten

0921/88 099 404 10

https://www.ptk-bayern.de/ptk/web.nsf/id/pa_psychotherapeuten-suche.html

 

Depressionen und Angststörungen können bei entsprechender Hilfe gut behandelt werden.

Bitte zögert nicht, liebe Schülerinnen und Schüler, und zögern Sie nicht, liebe Eltern, Unterstützung in Anspruch zu nehmen.
Denn akute Krisen und längerfristige psychische Schwierigkeiten müssen nicht alleine bewältigt werden!